Wofür steht der Begriff "CAD"?

Lesedauer ca. 1 Minute(n)

Er steht für die Abkürzung Computer Aided Design (übersetzt rechnerunterstütztes Konstruieren) und beschreibt das rechnerunterstützte Erzeugen und Ändern von geometrischen Modellen in 3D.

Die Modelle werden dabei von vornherein als dreidimensionale Körper behandelt, sodass sich aus den virtuellen 3D-Objekten sehr einfach technische Zeichnungen erstellen lassen. Ein besonderer Vorteil dessen ist die Möglichkeit, sich die Objekte vorab aus beliebiger Richtung darstellen zu lassen.

Der 3D-Druck ermöglicht dann den Übergang vom virtuellen Modell zum realen Objekt. Zusammen mit den Materialeigenschaften lassen sich bei Bedarf auch die physikalischen Eigenschaften (Festigkeit, Elastizität, etc.) der Objekte ermitteln.

Für das Konstruieren der 3D-Modelle kannst du frei verfügbare Software wie zum Beispiel FreeCADOpenSCADTinkercadAutodesk Fusion 360 oder SketchUp nutzen.


 /  Kategorie: Allgemeines